Galerie PRODROMUS/Paris: Radierungen von Mireille Baltar, Pierre Collin und Tom Hammick


Ausstellung: 27. Dezember 2013 bis 1. Januar 2014

http://prodromus-galerie.com/


Mireille Baltar
Pierre Collin
Tom Hammick

"Ich will ein Baum sein"

Yi Sun
Zeichnung & Objekt
Yi Sun ist eine chinesische Künstlerin, die nach Europa aufgebrochen ist, um eine unbekannte Welt zu entdecken.
Ihre Kunst ist wie eine unbekannte Welt, in der sich teilweise erstaunliche Dinge zutragen.

Ausstellung: 15. bis 26. Dezember 2013





Geboren 1975 in Qingdao / China
Studium an der Modedesignakademie Peking
Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Johannes Hewel
Glasobjekte, Papierobjekte, Installationen
http://www.kunstaspekte.de/yi-sun/
http://www.philinecremer.com/index.php?page=kuenstler&id=15&lang=1

Pareidolische Porträts

Johannes Braig
Malerei und Reliefbilder


Ausstellung von 29. September bis 30. Oktober 2013

In der Ausstellung setzt Johannes Braig seine Beschäftigung mit der Thematik Gesicht – Porträt – Maske fort. Er hat in den letzten zwei Jahren an teilweise sehr malerischen, bisweilen aber auch stark reliefartigen Gemälden gearbeitet.

Internet-Galerie Malereien (bitte hier klicken)

www.johannesbraig.de



Ken Lambert

Die Galerie Marc De Coene Fine Arts präsentiert
den irischen Künstler Ken Lambert
im Show-Room Ravensburg

Ausstellung: 4. bis 30. August 2013

www.marcdecoene.com

weitere Infos zum Künstler:
www.kenlambert.com

Jean Murgue

Galerie PRODROMUS (Paris) präsentiert Jean Murgue

Ausstellung vom 20. Juli bis 28. Juli 2013






Wir freuen uns, dass die Galerie PRODROMUS (Paris) in diesem Jahr wieder eine Sommerausstellung im Show-Room Ravensburg veranstaltet. Zu sehen sein werden Arbeiten von Jean Murgue, einem bemerkenswerter Bildhauer und Grafiker mit unkonventionellem künstlerischem Programm.

http://prodromus-galerie.com/

Xianwei Zhu

IN 365 TAGEN


Ausstellung: 14. April bis 27. April 2013
Xianwei Zhu kann man im wahrsten Sinne als Wanderer zwischen den Welten bezeichnen.
Ein Maler, der seine chinesische Herkunft nicht verleugnen will, aber ebenso begierig ist nach neuen Eindrücken für seine Kunst; und der keine Mühe und Anstrengung scheut, um diese aufzuspüren.
Einen starken Einfluss auf seine Malerei hat zum Besipiel die Beschäftigung mit deutscher Geschichte, die er auf seinen Leinwänden ausbreitet.
In vorgeblich naiver Weise konstruiert er dann Sinnzusammenhänge, die den informierten Betrachter schmunzeln lassen: Wenn ein General in deutscher Uniform von einer Brillokiste á la Warhol umkreist wird, dürfen wir uns sicher die Frage stellen, was will uns der Künstler damit sagen?
Aber auch die Stille traditioneller Landschaftsmalerei liebt Xianwei Zhu und kann damit seine Betrachter faszinieren.

Kurzbiografie von Xianwei Zhu:
1971 geboren in Qingdao, China
Studium an der Kunstakademie China, Hangzhou
und an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart
Lebt und arbeitet in Beijing und Stuttgart.
http://www.philinecremer.com/